Neue Bücher von Anaïs

18 März 2018

Keine Kommentare Share this post
Wir lieben es doch alle - Buchhandlungen! In einer neuen Stadt gibt es auf jeden Fall einige zu erkunden und da sie alle so wunderschön sind, ist die Verlockung auch ein Paar neue Bücher zu kaufen, ziemlich gross. Genf hat wirklich wunderschöne Büchergeschäfte, ich könnte Stunden in diesen Läden verbringen... Im folgenden Post stelle ich Euch gerne diejenigen Bücher vor, die ich mir neu gekauft habe!

Becks letzter Sommer von Benedict Wells
Beck ist nicht zu beneiden. Mit der Musikerkarriere wurde es nichts, sein sicherer Job als Lehrer ödet ihn an, und sein Liebesleben ist ein Desaster. Da entdeckt er in seiner Klasse ein unglaubliches Musiktalent: Rauli Kantas aus Litauen. Als Manager des rätselhaften Jungen will er es noch mal wissen, doch er ahnt nicht, worauf er sich da einlässt ... Ein tragikomischer Roman über verpasste Chancen und alte Träume, über die Liebe, Bob Dylan und einen Road Trip nach Istanbul. Ein magischer Sommer, in dem noch einmal alles möglich scheint.

In einer Winternacht - wie ironisch - wurde mir von diesem Buch vorgeschwärmt, es war eine Begegnung an einem Fest im Wald und ich habe den ganzen Abend praktisch nur mit diesem inspirierenden Mädchen geredet, die mir erklärt hat, wie dieses Buch ihr Leben etwas verändert hat. Dieses Gespräch war unglaublich schön, selten konnte ich mit jemandem Unbekannten so gut reden. Ich wollte mir das Buch so schnell wie möglich zulegen, aber leider ging dieses Vorhaben etwas unter. Als ich aber letzte Woche einen Brief an dieses Mädchen geschrieben habe, ist es mir wieder in den Sinn gekommen und bei nächster Gelegenheit habe ich es mir gekauft, ich bin unglaublich gespannt. 

Die Ungehaltenen von Deniz Utlu
Elyas lebt in Kreuzberg, verbringt die Nachmittage bei Veit in der Kneipe und erzählt seiner Mutter irgendwas von Jurastudium. Ihre Anrufe drückt er weg, denn wie es seinem Vater geht, kann er sich selbst denken. Es reicht ihm schon der Blick von Onkel Cemal. Der ist der Einzige, von dem er sich traurige Wahrheiten sagen lässt. Denn Cemal hat sich Mutterwitz bewahrt, obwohl er gleich zweimal seine Heimat verloren hat: die Türkei und nun, nach dem Mauerfall, auch seinen Kiez. Aber dann trifft Elyas die junge Ärztin Aylin – ausgerechnet auf der offiziellen Feier zum Anwerbeabkommen. Aylin ist stark und klug, aber auch sie trägt eine Traurigkeit in sich, die die beiden nur gemeinsam loswerden können.

Mara hat Euch in ihrem Beitrag zur Türkischen Literatur bereits Die Ungehaltenen vorgestellt und mir davon vorgeschwärmt. Hier kommt ihr zum Beitrag! Das Leseerlebnis soll wohl besonders schön gewesen sein, und da dachte ich mir, wieso nicht? Ich habe bereits etwas reingelesen, ich freue mich. 

Homo sapienne von Niviaq Korneliussen
Révélant une voix exceptionnelle, Homo sapienne suit la vie de cinq jeunes dans la ville de Nuuk, capitale du Groenland. Ils vivent des changements profonds et racontent ce qui, jusqu’à maintenant, a été laissé sous silence : Fia découvre qu’elle aime les femmes, Ivik comprend qu’elle est un homme, Arnaq et Inuk pardonnent et Sara choisit de vivre. Sur «l’île de la colère», où les tabous lentement éclatent, chacune et chacun se déleste du poids de ses peurs.

In einer Buchhandlung gesehen, habe ich mich sofort in das wunderschöne Cover dieses Buches verliebt. Hier in Genf habe ich bereits einige Freundschaften mit Menschen geschlossen, die queer sind und auch gerade in letzter Zeit habe ich mich stärker mit dem Thema der Transsexualität auseinandergesetzt und einige sehr gute Dokumentationen dazu gesehen (sie sind auf Schweizerdeutsch, doch hier kommt ihr zum Link, sind wirklich sehr empfehlenswert!) Die Buchhändlerin hat mir dieses Buch auch sehr ans Herz gelegt, es sei echt stark. Ich hoffe, die Sprache ist nicht all zu schwer...
1968, De grands soirs en petits matins von Ludivine Bantigny
À partir d'un travail dans les archives de toute la France, pour beaucoup inédites, Ludivine Bantigny restitue l'énergie des luttes, des débats, des émotions et des espoirs portés par les acteurs de 68 : toutes celles et tous ceux – ouvriers, étudiants, militants mais aussi danseurs, médecins, paysans, artisans, poètes d'un jour, et les femmes à parts égales avec les hommes – qui ont participé au mouvement. Elle s'intéresse aussi à " l'autre côté " : la police, le pouvoir et les oppositions à la contestation.

Im Rahmen meiner Maturitätsarbeit schreibe ich ein Theaterstück (auf Französisch...), das im Mai 1968 spielt - das ist zumindest einmal die Idee, ich bin noch am Anfang. Doch für die Recherche habe ich heute in einer Buchhandlung diesen Brocken hier entdeckt, er scheint alle Informationen zu enthalten, die ich für mein Theaterstück brauche. Ich freue mich auf diese Arbeit! Falls ihr sonst Bücher kennt, die im Mai 1968 spielen - ich bin um jede Empfehlung dankbar. 

The sun and her flowers von Rupi Kaur
this is the recipe of life
said my mother
as she held me in her arms as i wept
think of those flowers you plant
in the garden each year
they will teach you
that people too
must wilt
fall
root
rise
in order to bloom

Bereits milk and honey habe ich geliebt und schon lange wollte ich mir nun auch das zweite Buch von Rupi Kaur zulegen, endlich habe ich es geschafft. Auf Instagram folge ich der jungen Autorin und habe da schon einige Gedichte zu lesen bekommen und sie gefallen mir sehr gut, ich freue mich auf einen warmen Frühlingstag, an dem ich diesen Poesieband lesen kann. 
Keine Kommentare

Wir lieben Kommentare - Rückmeldungen, konstruktive Kritik und natürlich auch Lob.
Allerdings wird Spam und anderes sofort von uns gelöscht!




FREYJA © 2017
Template by Blogs & Lattes

Enter your keyword